Die Beschenkte – Kristin Cashore

 

Die Beschenkte | von Kristin Cashore | Verlag: Carlsen | Übersetzter: Irmela Brender | Taschenbuch | 512 Seiten | 9,99€ (D)

Sie war blind gewesen. Und dann stiegen ihr die Tränen in die Augen, denn darum hat sie nicht gebeten. Sie hatte nicht um diesen schönen Mann vor sich gebeten, mit einer Hoffnung in den Augen, die sie nicht wollte.

 

Klappentext…

Als Katsa dem geheimnisvollen Prinzen Bo begegnet, weiß sie sofort, dass auch er eine Gabe hat – sie ist sich nur nicht sicher, welche. Sie hat die Gabe des Tötens und ist in allen sieben Königreichen gefürchtet. Dennoch hat Bo keine Angst vor ihr und ringt beharrlich um ihr Vertrauen. Im Kampf gegen einen König mit einer teuflischen Gabe werden sie auf ihrem gemeinsamen Weg durch Schnee und Eis, über Meere und Gebirgsketten zu Verbündeten – und zu einem leidenschaftlichen Paar.

Autorin….

Kristin Cashore studierte am Center for the Study of Children´s Literature in Bosten. Ihre Bücher Die Beschenkte, Die Flammende und Die Königliche schafften sofort den Sprung auf die New-York-Times-Bestsellerliste und wurden vielfach ausgezeichnet.

Meine Meinung…

Mir gefällt die Idee von Kristin Cashores das es Menschen gibt, die von Geburt an eine besondere Gabe haben, also „Beschenkte“ sind. Es gibt verschieden Gaben also z.B. ganz normale Dinge wie außergewöhnlich gut schwimmen oder Geschichte zu erzählen. Aber es gibt auch Gaben die außergewöhnliche sind. Katsa die die Gabe des Tötens hat, ist zum Beispiel eine davon. Ihre Gabe fällt ihr aber richtig zu last, denn überall wo sie hinkommt, eilt ihr Ruf voraus. Niemand will was mit ihr zu tun haben. Sie haben Angst vor ihr. Es gibt aber ein paar kleine Ausnahmen wie ihr Cousin Raffin. Und auch Bo, der Prinz von Lienied hat keine Angst vor ihr. Denn Bo sucht immer wieder ihre Nähe. Da der Prinz selbst ein Beschenkter ist, weiß er nämlich ganz genau wie sich Katsa fühlt und scheint sie daher am besten zu verstehen. So entwickelt sich langsam aber sicher ein Vertrauen zwischen ihnen.

Es ist leicht und flüssig zu lesen. Da sich in der Geschichte Fragen bilden, baut sich auch hier die Spannung auf. Und so begeben sich Katsa und Bo schließlich auf die Reise um diese Fragen zu lösen, dabei stoßen sie immer wieder auf kleine Herausforderungen zwischen ihnen und ihrer Reise zu dem Geheimnis das bis dahin im verborgenen gehalten wird. Doch neben all dem, darf hier auch nicht die Liebe fehlen.

Was mir auch hier gefällt ist das hier mal eine Frau stark und mutig ist und nicht ein Mann. Bo ist ein gefühlsvoller Mensch und Katsa ein starke Frau. Unterschiedlicher können sie nicht sein aber trotzdem verbindet sie sich und stelle sich gemeinsam den Geheimnissen.

Fazit….

Trotz kleinen Anfangsschwierigkeiten habe ich das Buch ins Herz geschlossen.

Die Idee mit den Beschenkten hat mir sehr gut gefallen und ich finde sie auch klasse umgesetzt. Man taucht in eine Fremde Welt ein und lässt sich dabei von seiner Neugier treiben. Ich vergebe dem Buch 4 von 5 Rosen.

1 Kommentar

  • Antworten
    Captain Books
    24. Mai 2017 um 19:00

    Hey Michelle,

    du hast hier nicht nur einen sehr schönen und aufgeräumten Blog, sondern auch tolle Rezensionen. Sie geben einen sehr guten Einblick in das Buch! Weiter so 🙂

    Liebe Grüße
    Captain Books

    https://captainbooksweb.wordpress.com/

  • Kommentieren

    *