Paris, du & ich – Adriana Popescu

 

Paris, du & ich | von Adriana Popescu | Verlag: cbj | erschienen am: 25.07.2016 | Paperback, Klappenbroschur | 352 Seiten | 14,99€ (D)

Das Leben ist wie ein großes Puzzle. Wir alle sind kleine Teile eines großen Ganzen, man muss nur die Stelle finden,an die man gehört, und das Bild ergibt einen Sinn.

Klappentext….

Romantik pur hatte sie geplant – eine Woche Paris bei ihrem chéri Alain. Doch angekommen in der Stadt der Liebe, muss die sechzehnjährige Emma feststellen, dass Alains »Emma« inzwischen »Chloé« heißt und sie selbst nun dumm dasteht: ohne Bleibe, ohne Kohle, aber mit gnadenlos gebrochenem Herzen. Ähnlich down ist Vincent, dem kurz vor der romantischen Parisreise die Freundin abhandengekommen ist, und den Emma zufällig in einem Bistro trifft. Zwei Cafés au lait später schließen die beiden Verlassenen einen Pakt: Sich NIE wieder so heftig zu verlieben. Und nehmen sich vor, trotz allem diese alberne Stadt der Verliebten unsicher zu machen, allerdings auf ihre Art.

Autor….

Adriana Popescu, 1980 in München geboren, arbeitete als Drehbuchautorin fürs Fernsehen, bevor sie für verschiedene Zeitungen, Zeitschriften und City-Blogs schrieb. 2012 gelang ihr mit dem E-Book »Versehentlich verliebt« der Auftakt einer Reihe von Überraschungserfolgen. Mittlerweile harrt eine große Fangemeinde ihren nächsten Veröffentlichungen entgegen, die in mehreren großen Publikumsverlagen erscheinen. Mit »Paris, du und ich« legt sie nun ihren heiß ersehnten zweiten Jugendroman vor.

Meine Meinung…..

Paris die Stadt der Liebe. Aber was macht man wenn die große Liebe gebrochen worden ist und du jetzt alleine in Paris hockst? Du suchst dir einen Herzschmerzfreund so wie Emma und Vincent es getan haben. In einem Bistro lernen sich die beiden kennen und tauschen sich gegeneinander aus und so beschließen die beiden gemeinsam die Reise in Paris zusammen zumachen auch wenn die beiden ein gebrochenes Herz haben.

Ich war noch nie in Paris und aber ich durfte die wunderschönen Seiten von Paris im Buch kennenlernen. Ich hab sogar Lust bekommen gleich dorthin zu fahren.

Emma hat mich schnell mit ihrer liebreizenden Art begeistert. Aufgrund ihrer Bücherliebe hat sie bei mir natürlich auch plus Punkte gemacht.

Bei Vincent liegt eine kleines Geheimnis am Anfang das habe ich die ganze Zeit versucht zu lösen. Doch auch ihn habe ich sehr ins Herz geschlossen mit seiner schrägen und kunterbunten Art.

So begeben sie sich gemeinsam auf ihre eigene Reise in Paris und dabei gehört das ganze Klischee hafte gar nicht dazu wie der Eiffelturm zu besichtigen. Nein!. Denn es gehört das wunderschöne Viertel Montmatre dazu mit seinen eigenen aber wunderschönen kleinen Mängel.

Trotz das sie sich erst kennenlernten versuchen die beiden sich gegenseitig zu helfen und halt zu geben. Wie Herzschmerzfreunde es halt tun. Auch wenn es sehr schnell ging das sich gegenseitig was anvertraut haben, war das für mich kein Problem. Ihr Erlebnisse haben mich immer wieder zu schmunzeln gebracht. Die beiden sind für mich wie Pink Flamingos gewesen.

Der Schreibstile der Autorin war für mich sehr gut, er war flüssig zu lesen und ich konnte mir alles sehr bildlich vorstellen. Auch die Stadt selbst konnte ich mir sehr gut vorstellen mit ihren schätzen und mit ihren verschiedene Straßen.

Fazit…

Die Geschichte richtig schön uns sie ist einfach nur gelungen, dabei lernt man auch noch Paris kennen. Eine Absolute Empfehlung wenn man sein Alltag entfliehen und eine Reise nach Paris unternehmen möchte. Ich vergebe dem Buch 5 von 5 Rosen.

Keine Kommentare

Kommentieren

*