Herrscherin der tausend Sonnen – Rhoda Belleza

Herrscherin der tausend Sonnen | von Rhoda Belleza | Verlag: cbt | erschienen am: 30.10.2017 | Übersetzt von: Michaela Link | Paperback, Klappenbroschur | 400 Seiten | 14,99 €

Euer Leben wird nicht länger von Euren Wünschen bestimmt. In diesem Moment hängt Euer Überleben davon ab, dem nächsten Schritt Eures Feindes zuvorzukommen.

Klappentext….

Eine Prinzessin, so mutig wie Arya Stark

Prinzessin Rhee Ta’an beherrscht das Schwert meisterhaft und will nur eins: Rache. Nachdem ihre Familie ausgelöscht wurde, ist sie für den korrupten Kronregenten lediglich eine Marionette. Jetzt, mit fast 16, wird sie die Kaiserkrone tragen und hofft, endlich die Mörder ihrer Angehörigen zu bestrafen. Doch dann entkommt Rhee selbst nur knapp einem Anschlag und muss untertauchen. Zur gleichen Zeit verschwindet ihr vermeintlicher Mörder – Pilot Alyosha, eben noch galaktischer Superstar, nun von der Regierung gejagter Verbrecher. Aly und Rhee ahnen noch nicht, dass das Schicksal der ganzen Galaxie in ihren Händen liegt: Eine dunkle Macht droht ihre Welt in einen interplanetaren Krieg zu stürzen …

Autor….

Rhoda Belleza wuchs in Los Angeles auf, wo sie viel X-Files-Fanfiction schrieb und haufenweise Avocados vertilgte. Sie arbeitet als Lektorin für Kinder- und Jugendbücher in einem Verlag. Wenn sie nicht schreibt, guckt sie leidenschaftlich Nail-Art-Tutorials und Kung-Fu-Filme oder näht alles Mögliche zusammen, um es hinterher als Kleidung auszugeben. Wenn sie hingegen schreibt, dann in ihrem sonnigen Apartment in Brooklyn, das vollgestopft ist mit zu vielen Fahrrädern und Schuhen. Herrscherin der tausend Sonnen ist ihr Debüt.

Meine Meinung…..

Als ich das Buch von Bloggerportal zur Verfügung gestellt bekommen habe, dachte ich ehrlich gesagt nicht das es ein Science-Fiction Buch ist. Doch ich muss dazu sagen das mir die Geschichte und ihre Handlung sehr gut gefallen haben. Auch bei kleinen Anfangsschwierigkeiten mit dem Buch, da sehr viel Technisches und sehr viele Namen vorkam war der Schreibstiel sehr fesselnd.

Es geht um Rhiannon Ta’an, auch Rhee genannt. Sie soll bald gekrönt werden, doch dann geschieht ein Anschlag auf sie, dem sie nur knapp entkommt. Auf der Flucht begegnet sie neue Leute und schließt neue Freundschaften doch sie will Rache verüben. Auf der ihrer Reise nach dem Mörder durchstreift sie die Galaxie. Alyosha auch Aly genannt, soll angeblich der Mörder der Kronprinzessin Ree sein, denn die wird nach dem Anschlag vermisst, aber viele halten sie für tot.

Es ist sehr spannend und man fiebert mit. Man ließt aus zwei verschiedenen Sichten einmal aus Ree und dann wieder aus Aly seiner Sicht, das hat mir aber keine Schwierigkeiten verbreitet.

Die verschiedenen Planeten und Rassen werden sehr gut beschreiben und man ist von der Geschichte gefangen und möchte nur weiter lesen. Was ich leider schade fand war das sich Aly und Ree sich nie richtig getroffen haben, aber sie waren immer sehr nah das sie sich über den Weg laufen könnten. Das ist aber nur ein sehr kleiner Mängel und vielleicht ist es auch genau das was es auch ein bisschen Spannend macht.

Fazit…

Auch wenn ich überrascht bin das es ein richtiges Science-Fiction Buch ist, bin ich sehr zufrieden mit dem Buch. Ich habe jede Seite gelesen und immer wieder gehofft das die zwei sich treffen doch das ist leider nicht geschehen und vielleicht für mich ein bisschen enttäuschend. Sonst finde ich die Geschichte im All sehr gut und ich konnte alles mir sehr genau vorstellen. Ich vergebe dem Buch 3 von 5 Rosen.

Vielen Dank an den cbt Verlag für die Bereitstellung des *Rezensionsexemplar.

Keine Kommentare

Kommentieren

*