Der Herbst kommt…

Tee trinken, Kekse/Muffins backen, bunte Blätter beim fallen zusehen, Pulli anziehen und die letzten Sonnenstrahlen genießen.

Die frühe, kühle Nebelluft einatmen was für ein toller Start in den Tag. Heute ist mir richtig bewusst geworden das es Herbst ist. Ich sitze gerne auf meiner Sofa und trinke im Herbst Tee und wenn so richtig nebliges Herbstwetter ist backe ich gerne Muffins und lese dazu noch ein schönes Buch.

Am Herbst gefällt mir so sehr das alles bunt wird und in einem so strahlendem Orange-Gelb-Rot-Braun Ton ist. Damit ich euch ein wenig mit meinem Herbst Gefühl anstecke dachte ich mir das ich euch hier mein Rezept zeige.

Hier kommt meine Kürbis-Apfel-Marmelade die ich um diese Jahreszeit mache da erstens immer viele Äpfel übrig sind, da wir von Nachbarn usw. welche geschenkt bekommen und zweitens Kürbis in der Jahreszeit ein muss ist.

Alles was ihr braucht sind:

– 600g Kürbis (Ich benutze immer den Hokkaido-Kürbis)

– 600g Äpfel
– 200 ml Apfelsaft
– 500 g Gelierzucker 2:1

1. Ihr müsste den Kürbis putzen, waschen, schälen und in kleine Würfel schneiden.
Am Ende sollen es ca. 400g Fruchtfleisch ergeben.

2. Das gleiche macht ihr auch mit den Äpfel waschen, schälen und in kleine Würfel schneiden.
Auch das soll am Ende ca. 400g Fruchtfleisch ergeben.

3. Danach gebt ihr die Zutaten in einen Topf mit dem Apfelsaft und püriert das ganze.

4. Als nächstes gibt ihr den Gelierzucker hinzu und vermengt das ganze. Die Zutaten unter ständigem Rühren zum Kochen bringen.

5. Die Masse 4 Minuten sprudelnd kochen lassen. Achtung kann spritzen!

6. Die heiße Masse in Gläser füllen und verschließen. Gläser auf den Deckel stellen und nach 5 Minuten drehen.

Und fertig ist die Kürbis-Apfel-Marmelade 🙂

Sie schmeckt hervorragend zum Brot mit Butter und ist auf jedem Esstische eine Abwechslung.

Und hier ist für euch extra

das Rezept zum Download

und zum Ausdrucken.

Keine Kommentare

Kommentieren

*