Mädchen, Mädchen, tot bist du – Mel Wallis de Vries

Mädchen, Mädchen, tot bist du | von: Mel Wallis de Vries | Verlag: one | erschienen am: 29.06.2018 | Hardcover | 249 Seiten | 10.00€ (D)

 

Klappentext…

Er beobachtet sie, er verfolgt sie, er macht ihnen Angst. Sechs Namen stehen auf seiner Liste. Sie alle haben es verdient zu sterben. Er allein entscheidet, wann ihre Zeit abgelaufen ist.

Eines Tages erhält Tess einen anonymen Brief: Du bist die Nächste, steht darin. Sonst nichts. Verzweifelt wendet sie sich an die Polizei, doch die glaubt nicht, dass ihr Leben in Gefahr ist. Und nun? Drei Mädchen hatten sich kurz zuvor grundlos das Leben genommen. Die Nachrichten darüber lassen Tess nicht mehr los. Kann das alles Zufall sein? Tess glaubt nicht daran, und begibt sich auf die gefährliche Suche nach den Hintergründen .

Autor…

Mel Wallis de Vries, geboren 1973, ist in den Niederlanden DIE Autorin für Psychothriller im Jugendbuch. Ihre Titel finden sich regelmäßig auf den Bestsellerlisten wieder und werden von Jugendlichen wie Erwachsenen gerne gelesen, wie die verschiedenen Preise beweisen, mit denen die Bücher der Autorin ausgezeichnet wurden.

 

Meine Meinung…

Das Buch ist sehr spannend ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen. Die Erzählperspektive ist sehr interessant und zwar werden die Kapitel von den nächsten Opfern erzählt und zwischen durch auch vom Täter. So hat man bevor die Mädchen umgebracht wurden immer einen Blick in ihr Leben und ihr Denken bekommen. Durch die Täterperspektive spekulierte ich zwischen durch wer der Täter sein könnte, lag dann am Ende aber ganz falsch. So sollte das ja auch sein, oder? Nach dem Tod eines Mädchens wurde immer eine Liste gezeigt, mit allen Opfern (bzw. den folgenden Opfern) dadurch wurde man auch auf einen etwas falschen Pfad geführt da die Liste nur eine herausgerissene Seite ist und man die ganze Seite erst am Ende sieht. So ändert das auch sehr den Kontext der darauf stehenden Namen. Am Ende wurden auch noch Briefe des ersten Opfers gezeigt wodurch man die ganze Geschichte noch besser verstanden hat.

 

Fazit…

Das Buch war sehr spannend und es hat mich vom Anfang bis zum Ende gefesselt. Die Erzählperspektive fand ich auch sehr cool. Ich vergebe diesem Buch 5 Rosen.

Keine Kommentare

Kommentieren

*